Wenn Weihnachten schon fast vorüber ist, freuen sich die Kaumberger auf einen besonderen Höhepunkt: das "Sternsingen". Rechtzeitig hatte es geschneit, und so stapfte die "Königlich" gekleidete Ministrantenschar mit ihren Sternen durch die romantische Winterlandschaft, um den Neujahrssegen Christi in die Häuser zu tragen.  Dabei baten die Mädchen und Buben um Spenden für notleidende Kinder.

Auch die biblischen Sterndeuter hatten Strapazen auf sich genommen, um einem armen Kind Geschenke zu überbringen und vertrauten auf die Prophezeiung, dass dieser neugeborene Knabe als König eine bessere Welt erwirken wird. 

So hoffen auch wir bei der Dreikönigsaktion 2010 auf Segen, wenn wir geben.